Werbung
Montag, 23. April 2018 10:30 Uhr

Neuen Jugendvorstand gewählt: Sportjugend im KSB zeigt Profil

Der neue Jugendvorstand.

Kreis Höxter (red). Die Sportjugend im Kreissportbund Höxter hat einen neuen Vorstand: Im Bootshaus des Wassersportvereins Höxter wurden Janine Schlüter (21, Reiterverein Bad Driburg), Jonas Hostmann (14, TuS Ovenhausen) und Jonas Potthast (21, Wassersport Höxter) einstimmig in das Vorstandamt gewählt. Damit obliegt es dem neuen Vorstand, die Geschicke der Sportjugend in den nächsten Jahren zu lenken.

Teilnehmer reisen auch auf dem Wasser an

Bei strahlend schönem Sommerwetter, nutzten einige Teilnehmer die Möglichkeit, sich vor der Sitzung nach Boffzen bringen zu lassen, um mit dem Kajak zur Sitzung in Höxter anzureisen. „Niemand ist ins Wasser gefallen und jeder ist trocken angekommen“, freute sich die zu diesem Zeitpunkt noch stellvertretende Sportjugendvorsitzende Anna Werner. 

Referenten Dominik Braun vom Landessportbund NRW begrüßte die Teilnehmer und präsentierte einen Impulsvortrag zum Thema „Zeig Dein Profil“. Unter Zuhilfenahme anschaulicher Beispiele konnte der Referent auf die Fragestellung „Wie gut der eigene Sportverein im Kinder- und Jugendbereich aufgestellt sein soll“ eingehen. 

An diesem landesweiten Pilotprojekt des Landessportbundes hatte auch der TuS Ovenhausen teilgenommen, sodass das Leitungsteam von den Möglichkeiten berichtete, Jugendliche für den Verein zu gewinnen.

Nach einer kurzen Imbiss-Pause gab Anna Werner, unterstützt von der KSB-Referentin Petra Huppert-Buch, ihren Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr mit einer Fülle von Informationen zu den einzelnen Themen, bevor zur Wahl eines neuen Vorstands übergegangen wurde.

Gerd Thöne, einer der Vize-Vorsitzenden des KSB, nutzte die Gunst der Stunde vor der eigentlich Wahl, um den anwesenden jungen Sportlerinnen und Sportlern eine gewisse „Angst“ vor einer vielleicht zu großen Aufgabe nehmen zu können, indem er auch die uneingeschränkte Hilfe des übrigen KSB-Vorstandes und der Geschäftsstelle zusagte.

Einer der ersten Aufgaben, die sich der äußerst junge Jugendvorstand nach einer Eingewöhnungsphase vornehmen will, ist die Umwandlung der starren vertikalen Ämterhierarchie des Vorstandes in eine flexible horizontale Struktur.

Foto: KSB

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
Werbung
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.