Freitag, 24. Mai 2019 09:06 Uhr

IHK ehrt Ausbildungsbotschafter und deren Unternehmen

Die Geehrten aus dem Kreis Hu00f6xter sowie Kreis Paderborn.

Bielefeld (red). Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) hat 87 Ausbildungsbotschafter und 52 Unternehmen jeweils mit einer Urkunde für ihr Engagement als Ausbildungsbotschafter geehrt. „Gemeinsames Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern die betriebliche Ausbildung, verschiedene Berufsfelder und Ausbildungswege jugendgemäß über Auszubildende unterschiedlicher Ausbildungsjahre näherzubringen“, erläuterte Harald Grefe, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer, während der Feierstunde in der IHK in Bielefeld.

„Für viele junge Menschen ist die duale Ausbildung der richtige Einstieg ins Berufsleben. Wir beobachten den allgemeinen Trend zur Akademisierung mit Sorge, denn nicht jeder Absolvent wird mit dem rein schulischen Weg inklusive Studium glücklich.“ Die Erfahrungen mit dem Projekt Ausbildungsbotschafter seien so positiv, dass es sich bei den bisher teilnehmenden Schulen etabliert habe. Mittlerweile würden die Ausbildungsbotschafter als Standardelement der Berufsorientierung angesehen und Schulen buchten die Ausbildungsbotschafter jedes Jahr aufs Neue. Die „Ausbildungsbotschafter“ sind ein Element des Projekts „Berufliche Bildungslotsen“ und ein Bestandteil des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Gefördert werden sie von der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit. Grefe und Projektleiterin Vera Birthe Bratengeier bedankten sich für das Engagement der Ausbildungsbotschafter und der Unternehmen, die sie für die Zeit ihres Einsatzes freistellten.

Tobias Klockenbusch, Claas Selbstfahrende Erntemaschinen GmbH, engagierte sich von 2017 bis 2018 als Ausbildungsbotschafter: „Ich habe mich damals zur Projektteilnahme entschieden, da ich gerne weitere junge Leute für meinen Beruf als Industriemechaniker begeistern wollte.“ Auch persönlich habe er durch das Projekt tolle Erfahrungen und Kenntnisse sammeln können: „Ein super Projekt, das mir selber und, wie ich glaube, auch einigen Schülern geholfen hat. Man kann auch selber viel lernen und schaut auch mal über den Tellerrand hinaus. Ich kann jedem Interessierten immer empfehlen, wieder teilzunehmen.“ Unternehmensvertreter und Schulen, die mehr über das Projekt erfahren möchten, können sich an Projektleiterin Vera Birthe Bratengeier, IHK, wenden: Tel. 0521 554-169, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Geehrten aus dem Kreis Höxter:

  • Annika Siekmann, Industriekauffrau, KRONOSPAN GmbH
  • Niclas Vogedes, Industriemechaniker (Maschinen- und Anlagenbau), Wieneke Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH
  • Auf dem Foto fehlt: Simon Leßmann, Technischer Produktdesigner (Maschinen- und Anlagenkonstruktion), Gronemeyer Maschinenfabrik GmbH & Co.

Foto: IHK

 

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.