Montag, 06. August 2018 10:20 Uhr

Schiedsrichter Willi Meyer „is back to the sports field“

Kreis Höxter (red). Im Juni in den eigentlichen Ruhestand verabschiedet, im Juli bereits wieder im Einsatz. Willi Meyer, Schiedsrichter mit Leib und Seele, hatte im Frühjahr angekündigt, in diesem Sommer als aktiver Schiri die Laufbahn zu beenden. So leitete er am 9. Juni sein „eigentlich“ letztes Spiel in seinem Heimatort Haarbrück und wurde dort mit entsprechenden Ehrungen für seine über 40-jährige aktive Einsatzbereitschaft bedacht.

Einige Wochen später hat sich Meyer bereits bei Freundschaftsspielen wieder als Schiedsrichter angesetzt, da die bereits vor der Saison absehbare Schiedsrichter-Problematik, bereits bei der Ansetzung der Freundschaftsspiele sehr deutlich wurde. Erschwert werden die Ansetzungen auch noch die Urlaubszeit. Willi Meyer geht somit in die Verlängerung.

Da es ihm selbst in Fingern juckt, und er nicht tadellos mit ansehen kann, dass zahlreiche Spiele nicht besetzt werden können, hat er sich bereit erklärt bei Engpässen einzuspringen. „Ich sehe die komplette Saison allerdings als Engpass, sodass Willi bei zahlreichen Spielen als Schiri wieder präsent sein wird“, scherzt der Vorsitzende des KSA Marcel Rehermann. „Wir sind froh, dass sich Ehrenamtliche bereit erklären, Aufgaben zu übernehmen. Daher nehmen wir die Bereitschaft dankend an“, so Rehermann weiter.

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.