Samstag, 03. November 2018 07:06 Uhr

Nieheimer Karnevalisten starten mit Gottes Segen in die neue Session

Standartenträger Marcel Nebelung mit Vizepräsident Dirk Guse (links) und Matthias Lemke (rechts)

Nieheim (red). Zum diesjährigen Sessions-Auftakt am 11. November freut sich Pastor Jürgen Bischof über den Besuch von zahlreichen Rotjacken und Freunden des Nieheimer Karnevals, die mit ihrem Präsidenten Josef Schunicht den Beginn der fünften Jahreszeit in der katholischen Kirche begehen. Gemeinsam mit den Karnevalisten erwartet die katholische Kirchengemeinde ein unbeschwerter und unterhaltsamer Gottesdienst. Es gibt einen besonderen Anlass, den Pastor Jürgen Bischof und der Vorstand der Nieheimer Karnevalsgesellschaft gemeinsam angehen wollen.

Vor einem Jahr wurde in aufwendiger Arbeit eine Standarte für alle feierlichen Anlässe fertiggestellt. Das Besondere an dieser Standarte ist, dass alle Arbeiten in Nieheim ausgeführt wurden. Sowohl die Näh-Konfektion und Bestickung, als auch das Material und die Veredelung wurden von Nieheimer Bürgern und Firmen ausgeführt. Während des Gottesdienstes wird diese Standarte nun feierlich geweiht. Mit Gottes Segen und der frisch geweihten Standarte geht es für die NKG und allen Karnevalsfreunden dann auf den Richterplatz, wo es mit Begleitung des Musikzuges der freiwilligen Feuerwehr Nieheim zum Grünkohl-Essen in die Stadthalle geht.

Nach der Begrüßung durch Josef Schunicht und dem gemeinsamen Verzehr der winterlichen Spezialität läutet die Präsidentenglocke zum unterhaltsamen Bühnenprogramm. Mit dabei sind Büttenredner mit Nieheimer Insider-Wissen, Sketchen, die Nieheimer Tanzgarden, das Solo-Mariechen und das Tanzpärchen der NKG. Und für beste musikalische Stimmung sorgen natürlich wieder die Emmersingers. „Und wenn das offizielle Programm vorüber ist, wird natürlich weiter gefeiert“ verspricht Josef Schunicht erwartungsfroh.

Die Karten für das Grünkohlessen und dem anschließenden Programm gibt es im Modehaus Stamm für 12,50 Euro. Wegen der Essens-Planung sind die Karten nur bis einschließlich 05.11. zu erwerben. Wer nur das Programm erleben möchte, zahlt 5 Euro für den Eintritt. Tickets sind ebenfalls im Modehaus Stamm, aber auch an der Abendkasse erhältlich.

Foto: Meier

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.