Donnerstag, 04. Juni 2020 13:51 Uhr

SPD: Neue Hoffnung für Sportstätten in Marienmünster

Marienmünster (red). Schnell reagiert hat die Bürgermeisterkandidatin Sybille Mocker-Schmidt nach der Bekanntgabe des Konjunkturpakets der Bundesregierung. Sie sieht neue Hoffnung für die Sportstätten in Marienmünster. So zitiert sie aus dem Maßnahmenkatalog: "Für die Jahre 2020 und 2021 werden zusätzliche 150 Millionen Euro für Sportstätten zur Verfügung gestellt. Dazu wird der Investitionsplan Sportstätten von 110 Millionen Euro auf 260 Millionen Euro aufgestockt." Die SPD-Fraktion in Marienmünster hat entsprechend reagiert. „Wir haben einen entsprechenden Antrag bei der Stadtverwaltung eingereicht und fordern die Verwaltung auf, Nutzbarkeit dieses Pakets für unsere Stadt zu prüfen und die leider von der CDU-UWG-Mehrheit abgeschmetterten Sportstätteninvestitionen 2020 doch zu ermöglichen“, so die Ratsfrau. Ziel der SPD sei es, die Sportplätze zukunftsfähig zu gestalten. Sybille Mocker-Schmidt: „Im 50. Jahr seit Bestehen der Stadt können wir kraftvolle Signale für Sport und Lebensqualität aussenden. Verzagtheit und Investitionsstopp sind falsche Rezepte.“

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.