Dienstag, 16. Juli 2019 11:54 Uhr

Gasaustritt nach Baggerarbeiten

Höxter (red). Bei einer geplanten Straßenbaustelle hat ein Bagger bei Tiefbauarbeiten am gestrigen Montag im Rohrweg Höxter eine Gasleitung getroffen. Durch den bestätigten Gasaustritt wurden die umliegenden Feuerwehren durch die Sirene und den Meldeempfänger gegen 14.49 Uhr alarmiert.

Da auch Hausanschlüsse zeitgleich vom städtischen Gasanbieter installiert werden, waren Fachkräfte bereits vor Ort. Durch den Betreiber Gas - Wasserversorgung Höxter (GWH) wurde kurz nach dem Ereignis bereits die Leitung abgedichtet und es kam zu keiner größeren Gasausströmung.  Umliegende Gebäude wurden ebenfalls von der GWH auf möglich ausgeströmtes Gas kontrolliert.

Der anwesende Betriebsmeister konnte bereits nach Eintreffen des Leiters der Feuerwehr Entwarnung geben. Die defekte Gasleitung wurde sofort durch den Betreiber gesichert und repariert. In Abstimmung mit der Polizei und dem Betreiber wurden Absperrmaßnahmen eingerichtet und für die Feuerwehren gab es keine weiteren Maßnahmen. Alle alarmierten Einsatzkräfte konnten den Einsatz gegen 15.15 Uhr abbrechen. Die Einsatzstelle wurde somit an den Betriebsmeister übergeben.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Marienmünster, Nieheim und Steinheim, die Löschgruppe Brenkhausen, der Löschzug Höxter, die Rettungsdienste aus Höxter und Holzminden, die Leitung der Feuerwehr Höxter, die Polizei Höxter, der ABC-Zug Nord, der Kreisbrandmeister und die Sonderfahrzeuge aus dem Kreis Höxter.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Höxter

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.