Werbung
Montag, 14. Mai 2018 11:02 Uhr

KFD-Steinheim sammelt für Müttergenesungswerk

Steinheim (red). Bis zum Muttertag am 13. Mai waren wieder viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der KFD-Steinheim auf den Straßen und an den Türen unterwegs, um Spenden für erschöpfte und kranke Mütter zu sammeln.  In Steinheim waren das die Frauen der KFD aus dem Pastoralverbund Steinheim. Dort kam dann auch ein guter dreistelliger Betrag für die Spendenaktion unter dem Motto „Mission Mutter: Überlasteten Müttern neuen Antrieb geben“ zusammen. Elke Büdenbender, Schirmherrin der gemeinnützigen Stiftung, rief mit einem Spendenappell zur Unterstützung auf: „Hilfe und Unterstützung für Mütter und ihre Familien sind heute notwendiger denn je.“

Wofür das Müttergenesungswerk sammelt

Rund zwei Millionen Mütter sind durch die Doppel- und Dreifachbelastung in Familie, Haushalt und Beruf so erschöpft und ausgelaugt, dass sie als kurbedürftig gelten. Doch nur ein Bruchteil nimmt an einer Mütterkur oder Mutter-Kind-Kur teil. Im MGW sind es rund 50.000 Mütter pro Jahr. Zusätzlich stärkt das MGW Mütter nicht nur mit Kurmaßnahmen, sondern oft auch mit direkten finanziellen Zuschüssen: Wenn Mütter sich die gesetzliche Zuzahlung, Kurausstattung oder Taschengeld nicht leisten können, können sie ggf. einen Zuschuss aus Spendenmitteln erhalten, damit sie nicht auf die dringend benötigte Kurmaßnahme verzichten müssen.

Foto: MGW

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
Werbung
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.